Meine Facebook Seite wurde seitens Facebook für ca. zwei Tage komplette deaktiviert bzw. gelöscht. Die Begründung ist relativ unklar. Auf der einen Seite erhielt ich eine Email, in der folgendes Stand:

FB mail

Große Verunsicherung

Das ist schon mal sehr verunsichernd. Damit allerdings nicht genug. Es folgte dann eine Art “nicht-öffentlich” Schaltung der eigentlichen FB-Seite. Dort konnte dann nur ich sehen, was mit der Seite eigentlich gerade passiert.

Da waren noch alle meine Inhalte aktiv. Sprich: Bilder, Texte, Daten noch alles vorhanden.

Ich durfte hier Einspruch gegen diese aus meinen Augen fehlerhafte Entscheidung seitens Facebook einlegen. Habe ich dann auch gemacht – logisch.

Binnen Sekunden nach Einlegen des Einspruchs wurde meine FB Seite dann vollständig gelöscht. Auch die geteilten Inhalte auf meinem privaten Profil waren alle nicht mehr zugänglich. Das betraf natürlich insbesondere Bilder, da ich ja nebenberuflich als professioneller Fotograf in Trier arbeite (ok, mein Studio ist in Aach, knapp außerhalb der Stadt).

fb ban text

Kurz danach, also wirklich binnen Sekunden wurde die Seite dann vollständig deaktiviert / gelöscht.

Grobe Willkür

Also, ohne die Möglichkeit hier wirklich mal mit einem menschlichen Wesen sprechen zu können, einfach weg. Die einzige Begründung die man findet: (sinngemäß) “meine Seite sieht einer anderen Seite, Gruppe oder Veranstaltung” scheinbar “ähnlich”.

Das kam mir doch extrem willkürlich vor.

Ich habe daraufhin zwei Facebook kritische Videos auf meinem privaten Facebook Account gepostet. Darin mache ich zunächst mal meinem Ärger Luft. Was mich besonders stört, ist die Tatsache, dass ich schlicht nicht gegen die Nutzungsbedingungen von Facebook verstoßen habe.

Selbst amerikanische Haßprediger wie Trump-Unterstützer und rechtsradikaler Verschwörungstheoretiker Alex Jones wurden von Facebook vor ihrer Abschaltung angemahnt, damit man ihnen so Gelegenheit gibt, die eigenen Abonnenten vorzuwarnen.

Einem Journalisten und Künstler hierzuland wird diese Möglichkeit nicht mal ansatzweise eingeräumt. Scheinbar bin ich da nicht populär genug (vlt. sollte ich Verschwörungstheoretiker werden).

Nachdem zwei Tage lang nichts weiter passiert ist, wurde die Seite gestern plötzlich wieder hergestellt. Keine Begründung oder Angabe, warum Facebook sie denn für nicht mehr würdig hielt.

Ganz im Gegenteil: in den Admin Funktionen der Seite fand ich sogar eine Bestätigung für meine Annahme, dass keine Verstöße gegen Nutzungsbedingungen von Facebook vorlagen:

fb, shit

Nachgeschmack

Natürlich bleibt bei mir da ein sehr bitterer Nachgeschmack in Bezug auf Facebook. Die Datenkrake versucht wohl derzeit Seitenbetreiber verstärkt in die Pflicht zu nehmen. Aber eine völlig willkürliche Abschaltung einer Seite ohne ordentliche Begründung oder “due process” halte ich für besorgniserregend. Insbesondere, wenn der Inhaber ein Journalist oder Künstler ist. Nicht nur, dass es sehr geschäftsschädigend sein kann, wenn man falsch verdächtigt wird vom Facebook Algorithmus. Es ist auch meiner Meinung nach ein massiver Eingriff in die Meinungs-/Presse- und Kunstfreiheit.

Im Moment scheint ja alles wieder in Ordnung. Ich behalte das mal weiter im Auge. Für mich hat Facebook hier einen schwerwiegenden Fehler gemacht. Ich fände eine Entschuldigung angemessen. Ich bin mal gespannt, ob ich sie kriege. Wahrscheinlich bin ich aber zu “unbedeutend” für Zuckerberg und Co. Immerhin gibt es aber auch derzeit sehr deutliche Kritik an dem Social Media Giganten seitens Sasha Baron Cohen. Darin attestiert Cohen Facebook deutlich mehr gegen die Propaganda tun zu müssen, damit Wahlmanipulation verhindert werden kann. Oberflächlig geht es ja auch offenbar bei meiner Abschaltung darum, Hatespeech etc. zu verhindern. Wie ich da als Fotograf in dieses Schema reinpasse, der sich an Recht und Gesetz hält, erschließt sich mir nicht. Ich gehe davon aus, dass es sich einfach um ein “false positive” im FB Algorithmus gehandelt haben muss. Auch künstliche Intelligenz macht eben Fehler. A brave new world!